Pfingst-Jugendopen Gernsheim - Flörsheimer Jugendliche erleben ein phantastisches Schachabenteuer, Tim Krone belegt punktgleich mit dem Turniergewinner Platz 5
 
"Mehr Schach, mehr Spaß und Abenteuer-feeling geht nicht!" treffender kann man es wohl nicht beschreiben. Denn was am Samstag Morgen begann und am Pfingst-Montag mit der Siegerehrung Spätnachmittag endete, war nicht nur grenzenlose Freude an einem der schönsten Jugend-Turniere der letzten Jahre teilgenommen zu haben, sondern auch das gemeinsame Zelten bei schönem Wetter an einem abgeschiedenen Zeltplatz war ein absolutes Highlight für unsere Jugendlichen und den mitgefahrenen Eltern am Rande des Turnieres.
Zum 10. Mal lud der Schachclub Gernsheim über Pfingsten zu seinem großen spielstarken Jugendopen über drei Turniertage ein. Umso größer war die Freude des Veranstalters, dass zum Jubiläumsjahr die Anzahl von 200 Teilnehmern geknackt werden konnte. Natürlich durften wir Flörsheimer nicht fehlen, schließlich fieberten schon einige Jungs, die schon  in den letzten Jahren an diesem Turnier teilgenommen hatten, schon seit Monaten diesem besonderen Ereignis entgegen. Neben den "Turnierroutiniers" Samuel Weber, Tim und Jan Krone nahmen erstmals Marc-Philipp Kirst, Jonathan Klee und Paula Ruppert an diesem Turnier teil. Für unsere drei Neulinge gab es dabei neben der sportlichen Herausforderung noch eine weitere Hürde zu bewältigen, denn sie mussten erstmals ihre Spielezüge aufschreiben, da das Turnier unter strengen Turnierbestimmungen ausgetragen wurde, um auch DWZ ausgewertet zu werden. Gespielt wurden sieben Runden mit 90-minütiger Bedenkzeit in zwei Leistungsgruppen. Während in Gruppe A nur Spieler teilnehmen durften und mussten, die eine DWZ von mindestens 1300 aufwiesen, durften in Gruppe B alle anderen Jugendlichen ran, die darunter lagen oder noch keine DWZ bislang hatten. (so auch unsere drei Flörsheimer Schützlinge).
In der spielstarken Gruppe A mit 68 Teilnehmern mit einer DWZ Bandbreite von 1300 bis 2200 (!) und eine Altersklasse bis 20 Jahren stellte sich unser Flörsheimer Ausnahmetalent Samuel Weber dieser großen Herausforderung. Während Samuel in den anderen Jugendturnieren zuvor in seiner Altersklasse stets um den Turniersieg mitspielte, ging es erstmals für ihn gegen eine deutlich stärkere und ältere Konkurrenz wichtige Turniererfahrung zu sammeln. Und von der ersten Runde ab machte Samuel seine Sache ganz hervorragend. Auch wenn er in den ersten drei Runden das Nachsehen hatte, so konnte er über weite Strecken die Partien offen gestalten und man hatte das Gefühl, dass nicht viel fehlt, um die ganz Großen schlagen zu können. Am Ende wurde er für seinen tollen Kampfgeist mit zwei Siegen und einem Remis belohnt und mit insgesamt 2,5 Punkten wurde er nicht nur bester U12 Spieler des Turniers sondern gewann auch stattliche 20 DWZ Punkte dazu.
Auch die mit 141 Teilnehmern quantitative deutlich stärker besetzte Gruppe B wurde von Anfang an von vielen Zuschauern und Betreuern mit großem Interesse verfolgt. Aus Flörsheimer Sicht verfolgte man durchaus unterschiedliche Ziele. Während Jan und Tim Krone sich berechtigt große Hoffnung auf die vorderen Plätze machten, bestand für Marc-Philipp Kirst, Jonathan Klee und Paula Ruppert die große Chance, sich erstmals eine DWZ zu erspielen. Dazu mussten sie in allen sieben Begegnungen gegen Spieler mit einer DWZ spielen, um die minimale Anforderung von sieben auswertbaren Partien erreichen zu können. Jeder mit seinen persönlichen Zielen im Gepäck ging somit hochkonzentriert in die Partien und es war als Beobachter eine Freude unseren Kids beim Spielen zuzusehen. Und der Kampf sollte sich bei allen lohnen. Unsere drei Youngster schafften eine kleine Sensation. Durch ihre gute Leistungen holten sie nicht nur fleißige Punkte sondern setzen sich damit auch im Mittelfeld fest, was eine wichtige Voraussetzung war, um eben gegen DWZ-Gegner spielen zu können. Am Ende belegte Marc-Philipp Kirst mit 2,5 Punkten Platz 105 (DWZ 784), Jonathan Klee mit 4 Punkten Platz 60 (DWZ 948) und Paula Ruppert mit ebenfalls 4 Punkten Platz 44 (DWZ 1008).
Besonderes Augenmerk und Spannung war in den Partien von Tim und Jan Krone angesagt. Beide spielten nicht nur ein tolles Schach sondern man sah auch den Willen an, bei diesem Turnier gut abschneiden zu wollen. Zu dem reisten sie mit einer scharfen schwarzen Eröffnung an, die ihnen ihr Trainer Andy Weber zuvor im Training beigebrachten hatten, sie aber in der Turnierpraxis noch nicht anwenden konnten. Das Training sollte sich auszahlen, beiden konnten mit schwarz gut punkten, jedoch fiel Jan im Laufe des Turniers etwas unglücklich zurück, nach dem er in zwei wichtigen Spiele in besserer Stellung nur remisierte. Dafür spielte Tim „sein bestes Turnier“. Hier machte sich vor allem sein großes Kämpferherz bemerkbar, was man braucht, um ganz vorne mitspielen zu können. So spielte Tim nicht nur gutes Schach sondern in fast allen Runden gingen seine Partien mit am längsten. Mit 4 Punkten belegte Jan Krone Platz 47 und Tim Krone mit 6 Punkten (!) Platz 5, punktgleich mit Platz 1, jedoch mit der schlechteren Feinwertung). Neben einem schönen Geldpreis gewann Tim stattliche 60 DWZ Punkte dazu.
 
Gratulation an alle Spieler für diese tolle Leistung, darauf könnt ihr selbst und der gesamte Verein mächtig stolz sein ! Nicht zu vergessen ist dabei auch die tolle Turnieratmosphäre und vor allem das schöne Zelten. Ein großes Kompliment an den Schachverein Gernsheim, der es mit einer Vielzahl von Helfer nicht nur schaffte, ein Turnier mit über 200 Teilnehmern reibungslos  zu organisieren sondern auch mit viel Herz für optimale Bedingungen für Spieler und Betreuer über drei Tage sorgte. So gab es Morgens Frühstück, Mittags wurde lecker gegrillt und zudem standen im Freien genügend Schachspiele, um Partien zu analysieren oder locker miteinander zu spielen. Ein absolutes Highlight für jung und alt war natürlich unser gemeinsames Zelten. Um auf andere Gedanken zu kommen wurde fleißig Fußball gespielt und Tim ließ die langen Tage mit schöner Gitarrenmusik ausklingen….Schachherz was willst du mehr…!  Die Vorfreude auf das nächste Jahr ist definitiv jetzt schon da ...
 
Tabellen und weiter Infos zum Turnier findet man unter: http://sk1980gernsheim.de
 
Bericht von Wolfgang Ruppert