11. Pfingst-Jugendopen in Gernsheim

Zum diesjährigen Pfingst-Jugendopen in Gernsheim konnten wir Flörsheimer leider nur in
einer relativ kleinen Besetzung antreten. Aufgrund der Teilnahme von Paula Ruppert und
Samuel Weber an den Deutschen Jugend Einzelmeisterschaften und einiger kurzfristiger
Absagen waren es letztlich Ozan Bölel, Jan Krone und Jonathan Klee die trotz
ungünstiger Wettervorhersage mit Zelt im Gepäck aufbrachen um die Ehre der
Flörsheimer in Gernsheim zu verteidigen - was, ohne dem Ergebnis vorgreifen zu wollen,
auch prima gelungen ist!

Nachdem am Samstag Morgen alle eingesammelt und das Nötigste eingepackt war (mehr
konnte beim besten Willen im Auto auch nicht untergebracht werden) ging es los Richtung
Gernsheim. Trotz einigen kleinen Umwegen und gelben ‘U‘s - die B44 war teilweise voll
gesperrt - kamen wir rechtzeitig im Spiellokal an. Hochmotiviert gingen die drei Kämpfer in
ihre ersten beiden Partien und am Tagesende standen bei Jan 2 und bei Jonathan und
Ozan je 1 Punkt zu Protokoll - neben einigen Toren: In den Partiepausen bestimmte der
Fußball das Geschehen (der Verf. hatte zwar kurzfristig überlegt, alternativ Partieanalysen
anzubieten, war sich dann aber unsicher, ob diese nicht eher negative Auswirkungen
haben würden...)

Anschließend ging‘s weiter zum Bootshaus der Naturfreunde Gross-Gerau. Auf dem
dortigen Zeltplatz in idyllischer Lage direkt am Altrhein bei Stockstadt wurde das Zelt
aufgebaut. Leider hatten wir kein Boot dabei - aber dafür immerhin ein Mittel gegen die
Schnaken, die bei schönstem Wetter vom Kühkopf herüberkamen und sich mit uns den
Abend versüßen wollten...

Wir hatten jedoch anders geplant und erholten uns bei Fussball und Tandemschach (Anm.
des Verf.: was man nicht so alles im Alter noch lernt...) von den Strapazen des Tages.
Später erhielten wir dann noch Damenbesuch: Petra und Katharina Klee kamen mit dem
lang ersehnten Grillgut vorbei und wir konnten uns für den nächsten Tag ausgiebig stärken
und einen gemütlichen Abend verbringen.

Langsam wurde es dunkel und irgendwann war der Besuch auf dem Heimweg und alle
anderen im Zelt - so kehrte allmählich Ruhe ein. Am Sonntag standen neben einer
deutlichen Wetterverschlechterung auch noch jeweils drei Partien Schach auf dem
Programm. Ozan schlug sich bei seinem ersten Turnier tapfer mit 2 Punkten vor dem
letzten Tag. Jonathan spielte so durchwachsen wie das Wetter und hatte schließlich 2,5
Zähler auf seinem Konto. Doch Jan marschierte von allen Einflüssen unbeirrt weiter und
räumte Gegner um Gegner aus dem Weg: 5 von 5 hieß es am Tagesende!

Jetzt mussten wir noch bei mittlerweile strömendem Regen zum Zeltplatz zurück. Was uns
da wohl erwarten würde? Ein kurzer Zwischenstopp bei einem Dönerladen in Stockstadt
und dann schnell ins Zelt - der Wassereinbruch hielt sich zum Glück in Grenzen und
beschränkte sich auf das Vorzelt! In der Hoffnung, dass das Zelt auch die Nacht noch dicht
halten würde, krochen wir in unsere Schlafsäcke und spielten einige Runden Tandem,
bevor wir probierten etwas Schlaf zu finden. Eingelullt vom steten Geprassel des Regens
auf dem Zelt dämmerten wir so vor uns hin, doch irgendwann ließ der Regen etwas nach
und uns zur Ruhe kommen.

Am Morgen hatten wir die zweifelhafte Freude, bei Nieselregen das nasse Zelt abzubauen
bevor die volle Konzentration wieder dem Schach gewidmet werden konnte. Jan zeigte
diesmal kleine Anzeichen von Nervosität (lag es am mangelnden Schlaf oder dem Druck
des möglichen Turniersiegs?) und musste seine erste Partie abgeben nachdem er
eigentlich bereits auf Gewinn stand - soweit der Verf. das mit seinen eingeschränkten
Schachkenntnissen beurteilen kann. Die Niederlage wurde jedoch rechtzeitig verarbeitet
und Jan krönte seine tolle Turnierleistung mit einem Sieg im letzten Spiel und damit mit
dem 2. Platz von 138 Teilnehmern! Gratulation und Hut ab! Jonathan kam am Ende auf
3,5 Punkte, dicht gefolgt von Ozan, der ein tolles erstes Turnier spielte und auf 3 Punkte
kam.

Insgesamt war es ein klasse Pfingstwochenende und auch der Regen konnte uns die gute
Stimmung nicht vermiesen. Gernsheim, wir kommen wieder - mit mehr Power im nächsten
Jahr!

(Ralf Klee)

Weitere Infos zum Turnier: www.sk1980gernsheim.de