Bei der 13. Auflage des großen Jugend-Schnellschach-Open in Hofheim war in diesem Jahr der Schachclub Flörsheim nicht nur zahlenmäßig einer der stärksten Vereine sondern auch einer der erfolgreichsten zugleich. Mit Paula Ruppert ,Jonathan Klee in der U8 Jugend, Samuel Weber in der U10, Jan Krone und Marc-Philipp Kirst in der U12, Timo Süss in der U14 sowie Denny Beciragic und Tim Krone in der U16 Jugend waren wir bis auf die U18 in allen Altersgruppen vertreten.

Dabei machten vor allem unsere Youngster in der U8 und U10 der Flörsheimer Talentschmiede alle Ehren. So konnte in der U10 unser „Spieler des Jahres 2010“ Samuel Weber  nach seinen jüngsten Turniererfolgen in Schaafheim und in Heilbronn seinen beeindruckenden Siegeszug auch in Hofheim fortsetzen und gewann mit einem halben Punkt Vorsprung mit 7,5 Punkten aus 9 Spielen die U 10.  Mit der gleichen beeindruckenden Punkteausbeutung ging auch unser einziges Mädchen Paula Ruppert in der U8 durch die Ziellinie, doch musste sie ihren ersten Platz mit einem Gießener Spieler teilen, der zudem aufgrund der besseren Feinwertung den offiziell 1. Platz belegte, da dummerweise ein Gegner von Paula  während des Turniers ausgestiegen war, und damit ihre Feinwertung verschlechterte.  Doch trübt dieser etwas unglückliche Umstand nicht darüber hinweg, dass Paula bei ihrem erst zweiten Jugendturnier eine phantastische Leistung bot, und nicht nur der Papa (aber dieser ganz besonders) im Dauerzustand von Runde zu Runde verharrte. So ähnlich war wohl auch die Gefühlslage bei der mitgereisten Familie Klee, schließlich gab ihr Sohn Jonathan sein Turnierdebüt außerhalb des Vereins. Noch vor dem Turnier standen eher noch Fragen im Raum wie "wie wird Jonathan mit der "Berührt-geführt" Regel auskommen, oder wird es ihm vielleicht zum Verhängnis, dass er vergessen könnte, nach jedem Zug auf die Uhr zu drücken..“ Doch alle diese Fragen waren  bereits im ersten Spiel schnell ausgeräumt, und stattdessen konzentrierte man sich auf die Frage "welchen der vorderen Plätze Jonathan bei seinem ersten Turnier erreichen würde !", nachdem er von Sieg zu Sieg eilte. Am Ende standen sagenhafte 6 Siege und nur drei Niederlagen in seiner Bilanz, die zugleich einen hervorragenden 4. Platz von insgesamt 22 Teilnehmer bedeuteten.

Leider setzte sich die positive Turnierentwicklung unserer Youngster bei den anderen Altersklassen nicht ganz fort. Während man noch in der U12 mit dem Abschneiden von Marc-Philipp Kirst Platz 6 und Jan Krone Platz 7 mit je 5,5 Punkten aus 9 Runden zufrieden sein kann (wobei man vor allem Marc-Philipp dieses Ergebnis hoch anrechnen muss, da es ebenfalls für ihn sein erstes Jugendopen war), mussten die Flörsheimer Spieler Timo Süss (U14) sowie Deny Beciragic und Tim Krone (U16), relativ früh einsehen, dass die Konkurrenz an diesem Tag einfach zu stark war, so dass leider nur Plätze im hinteren Mittelfeld heraussprangen. Aber auch das gehört zum Sport, und ist zugleich eine wichtige Erkenntnis, um an seiner Entwicklung weiterzuarbeiten.

Umso schöner war das anschließende Gruppenbild aller Flörsheimer Spieler nach der Siegerehrung, was zum einen deutlich zeigt, dass alle wahnsinnig viel Spaß an diesem Turnier hatten, und zum anderen dokumentiert es auch den unglaublichen Teamgeist unserer Jugend. Denn auch wenn ein Jugendopen eher als Einzelturnier zu betrachten ist, war mir besonders positiv aufgefallen war, wie sehr doch der eine mit dem anderen mitgefiebert hat. Von daher unser Fazit (Wahid und mir)  "Jungs und Paula, das war ganz großer Sport in Hofheim, weiter so… ! "

 

Bericht von Wolfgang Ruppert  

 

Ausschreibung inklusive Ergebnistabellen U8 - U16

 

Ergebnis U8

Ergebnis U10

Ergebnis U12